EE - Nr. I - Free Template by www.temblo.com
Gratis bloggen bei
myblog.de


         
 
Blog
Archiv
Abo / RSS-Feed
Suche
 
Gästebuch
Kontakt
Blog weiterempfehlen
Zu Favoriten setzten
 
         



1.1.3

Meine Augen sind beide hardwaretechnisch in Ordnung. Meine Sehstärke noch korrekt eingestellt. Also lautet die Diagnose des Doctore: "Migräne des Auges, hervorgerufen durch Stress". Haha.

Kein guter Arzt. Niemand, zu dem ich öfters gehen würde. Schnell, hektisch, seine Fragen gleichen einem Kreuzverhör. Ich empfinde die Diagnose nur oberflächlich als korrekt. Eine Nervenschädigung kann nur der Neurologe ausschliessen, seine Untersuchung war zu kurz (4Minuten plus Fragen) und zusehr auf die technischen Aspekte des Auges bezogen, als das ich dieser Diagnose trauen möchte. 

Dr. K. hat mir übelste Migränetabletten aufgeschrieben. Wenn ich die nehme, bin ich völlig ausgeschaltet, nicht mehr zu gebrauchen für den täglichen Bedarf, ganz abgesehen von den Nebenwirkungen, die selbst mir eine Heidenangst einjagen. Dabei habe ich bei diesen "Anfällen" nicht mal Kopfschmerzen. Dr. K. ist selber krank, sonst würde ich noch einmal mit ihm darüber reden. Montag, sagt seine Sprechstundenhilfe. Montag also weiter.

13.11.09 09:50
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Joyo (13.11.09 15:20)
Migräne im Auge hat oft nix mit Kopfschmerzen oder so zu tun. Meine Tante hatte das ne Weile sau heftig und ist mitten am Arbeitsplatz einfach in Ohnmacht gekippt, nach so Blizen und blablubb.
Irgendwann (nachdem ihre Scheidung durch war :D) hats wieder aufgehört.
Also glaub dem Doc einfach. Man glaubt der gechillten Möglichkeit, bis ne andre bewiesen ist.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen




© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog